Niedersachen klar Logo

Zukunftstag beim Amtsgericht Meppen

Die Moderatoren stehend im Saal vor der Multifunktionseinheit Bildrechte: agmeppen


Im persönlichen Gespräch mit Vertretern aus allen Berufsgruppen, die am Amtsgericht Meppen zu finden sind, lernten Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk des Amtsgerichts die Berufe in der Justiz kennen. Insgesamt 13 Kinder u.a. aus Meppen, Werlte, Haselünne, Haren und Lingen nahmen das digitale Angebot wahr.

Nach einer Begrüßung durch die Direktorin sahen die Schülerinnen und Schüler zunächst eine Präsentation, in der das Amtsgericht mit seinen Abteilungen und Berufsgruppen vorgestellt wurde.


Im Anschluss wurden die Aufgaben in der Wachtmeisterei von Herrn Justizhauptwachtmeister Maik Klaphecke vorgestellt. Von besonderem Interesse war dabei die Ausrüstung der Wachtmeister im Hinblick auf den Umgang mit schwierigem Publikum (Schlagstock, Pfefferspray etc.).


Frau van Held stehend am Richtertisch Bildrechte: agmeppen

Im Anschluss stellten die Diplom – Rechtspflegerinnen Frau Sabrina van Held und Frau Claudia Niers den Beruf der Rechtspflegerin/ des Rechtspflegers vor. Beide betonten die vielfältigen, abwechslungsreichen Aufgabenbereiche (Grundbuchsachen, Insolvenzen, Zwangsversteigerungen und vieles mehr) mit zahlreichen Möglichkeiten der beruflichen Entfaltung und Weiterentwicklung.


Frau Richterin am Amtsgericht Julia Brinker stand für Fragen zum Richterberuf zur Verfügung. Frau Brinker schilderte den Gang eines Strafverfahrens und den Weg zur Urteilsfindung.


Für „Enttäuschung“ sorgte die Antwort der Richterin, dass tatsächlich – anders als aus dem Fernsehen bekannt - kein „Hammer“ zum Einsatz komme, um im Sitzungssaal für „Recht und Ordnung“ zu sorgen.


Die Moderatoren im Saal Bildrechte: agmeppen



Die Gerichtsvollzieherin Frau Lisa Sanders schilderte die Vollstreckung von Forderungen. Auf Nachfrage schilderte Frau Sanders anschaulich den Ablauf einer Zwangsräumung.

Zum Schluss der Veranstaltung, die von Frau Diplom – Rechtspflegerin Mariam Waris, moderiert wurde, erklärte Frau Justizobersekretärin Janine Krallmann, die direkt aus einer Protokollführung in Strafsachen dazu kam, ihre Aufgaben und Tätigkeitsbereiche in der mittleren Beamtenlaufbahn im Justizdienst.


Die Moderatoren im Saal Bildrechte: agmeppen



Über die gelungene Veranstaltung freute sich die Direktorin Anette Schneckenberger und betonte, wie wichtig es gerade in diesen Zeiten sei, den jungen Menschen, eine Möglichkeit zur Berufsorientierung zu bieten.

Artikel-Informationen

erstellt am:
23.04.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln