Niedersachen klar Logo

Der Künstler Byron Denker stellt in Meppen aus

Ein echter Denker im Amtsgericht


MEPPEN Geht man dieser Tage durch die Flure des Amtsgerichts Meppen, tut sich eine neue Welt aus farbenfrohen Bildern auf, die sich durch das Spiel zwischen geometrischen und organischen Konturen, zwischen Farbfläche und strukturierendem Dekor auszeichnen. Die abstrakten, meist Ton-in-Ton gestalteten Bilder des Meppener Künstlers Byron Denker sind seit dem 23.03.2021 im Amtsgericht Meppen zu bewundern.

Vorbereitung der Ausstellung Bildrechte: Justiz

Die Direktorin Anette Schneckenberger freut sich über die neue Ausstellung: „Die Flure des Amtsgerichts erstrahlen in dieser tristen Zeit in einem ganz neuen Licht. Gerade aktuell tut es gut, in die farbenfrohe, abstrakte Welt der Malerei abzutauchen und für einen Moment die Probleme und die Hektik des Alltages hinter sich zu lassen“

Denker4 Bildrechte: Justiz

Der Künstler wohnt seit einigen Jahren in der Wohnanlage Twist des St. Vitus Werkes GmbH Meppen. Das künstlerische Spektrum Denkers ist vielseitig. Angefangen von Handzeichnungen über Leinwände und Wandgemälde bis hin zur Seidenmalerei beherrscht er auch kreative Basteltechniken. In den vergangenen Jahren hat er seine Aktivitäten als Maler dabei deutlich intensiviert. Nachdem er sich zunächst in erster Linie mit der Seidenmalerei beschäftigte, malt er inzwischen vorwiegend auf unterschiedlich großen Leinwänden, wobei für den Laien zunächst einmal nur geometrische Formen in allen erdenklichen Formaten und Farbkombinationen zu erkennen sind. Bei genauerer Betrachtung zeigen sich jedoch Details, die den Betrachter in eine ganz neue künstlerische Welt entführen.

Denker8 Bildrechte: Justiz

Der taubstumme Denker baut hierfür seine Ornamentik zu einer ganz eigenen Bildsprache aus. Dabei wird die Leinwand mittels kräftiger schwarzer Konturlinien in kleine Parzellen aufgeteilt, die geometrisch und organisch geformte Flächen beschreiben und vom Künstler mit unterschiedlichsten Farben und vor allem Strukturen ausgefüllt werden. Die so entstandenen Ornamentflächen erinnern an Fliesen, Kacheln oder amorphe Strukturen. Das Spiel zwischen geometrischen und organischen Konturen, zwischen Farbflächen und strukturierendem Dekor macht den Reiz der Malerei Denkers aus.

Spätestens anhand der schwarz nachgezeichneten Konturen erkennt auch der künstlerische Laie … das muss ein Denker sein!

Denker2 Bildrechte: Justiz

Die Werke des Künstlers sind bis zum 30.09.2021 zu bewundern. Derzeit haben leider nur diejenigen Besucher Zutritt, die in Rechtsangelegenheiten einen Termin im Amtsgericht haben. Sobald sie die Pandemielage entspannt hat, ist die Ausstellung für jeden Interessierten zu den Öffnungszeiten des Amtsgerichts zugänglich. Der Eintritt ist frei! Auf das Tragen eines Mund - und Nasen – Schutzes und die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln werden wir auch dann nicht verzichten können.

Denker5   Bildrechte: Justiz
Denker1 Bildrechte: Justiz
Denker4 Bildrechte: Justiz
Denker3 Bildrechte: Justiz
Denker5 Bildrechte: Justiz
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln