Niedersachen klar Logo

Ginie Koolen stellt in Meppen aus

"Lost in Paradise" im Amtsgericht
Präsentation von 3 Gemälden   Bildrechte: AG Meppen

Die farbenfrohen, mit Acrylfarben und Strukturpaste gemalten Bilder der Künstlerin Ginie Koolen sind seit dem 13.08.2020 im Amtsgericht Meppen zu bewundern. „Unsere Flure erscheinen in ganz neuem Glanz“, freut sich Direktorin Anette Schneckenberger über die neue Ausstellung. Die Künstlerin, die auch dem Meppener Kunstkreis angehört, erklärt, die meisten der Bilder, insbesondere die Serie „Lost in Paradise“ und „Summergarden“ habe sie im Jahre 2009 gemalt. Sie habe sich in einer depressiven Phase befunden. Mit den Bildern, für die sie besonders leuchtende Farben gewählt habe, sei es ihr gelungen, die Depression zu überwinden. Sie habe die Farben in drei Schichten aufgetragen, um sie zum Leuchten zu bringen. Zusätzlich hat die Künstlerin mit Glassplittern gearbeitet, um ihren Werken zusätzliche Leuchtkraft und Struktur zu geben. In den Motiven spielen Vögel und Frauen eine große Rolle. „Vögel sind für mich ein Symbol für Freiheit“, erklärt Ginie Koolen hierzu. Direkt vor den Sitzungssälen hat die Künstlerin Werke aus dem Jahr 2019 platziert.

"leer" Bildrechte: agmeppen



Sie zeigen einen jungen Mann, der seinen Betrachter mit finsterem, argwöhnischem Blick entgegensieht. Direkt neben dem jungen Mann hat die Künstlerin das Bild einer jungen Frau aufgehängt, die diesen freundlich und offen ansieht. Die Künstlerin erklärt: „Ich will damit zum Ausdruck bringen, dass nichts so schlimm ist, dass es keine Hoffnung mehr gibt - auch nicht, wenn man einmal vor Gericht steht. Man muss immer positiv in die Zukunft blicken“.
die Künstlerin Ginie Koolen mit einer Schaufensterpuppe Bildrechte: agmeppen

Aktuell widmet sich Ginie Koolen der Fertigung von Skulpturen aus Ton und dem Arbeiten mit Keramik. Außerdem bemalt sie Schaufensterpuppen, wovon ebenfalls zwei im Amtsgericht zu bestaunen sind.

Die Werke der Künstlerin, die in Nordhorn ein eigenes Atelier und eine eigene Galerie betreibt (www.giniekoolen.de) , sind bis zum 31.03.2020 zu den Öffnungszeiten des Amtsgerichts zu bewundern. Der Eintritt ist frei! Lediglich auf das Tragen eines Mund - und Nasen – Schutzes und die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln kann derzeit aufgrund der Corona – Pandemie nicht verzichtet werden.


"leer" Bildrechte: agmeppen
Bild eines alten Mannes Bildrechte: agmeppen
Kreatives Bild eines Mannes und einer Frau Bildrechte: agmeppen
abstrakte Darstellung einer Schlange, zweier Vögel und eines Menschen Bildrechte: agmeppen
Gemälde auf dem Vögel und die Sonne sowie eine Person zu sehen Bildrechte: agmeppen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln